Projekte

Stettlen Carpe Diem

Um weiterhin vom Kanton als Institution anerkannt zu werden, muss der bestehende Betrieb des Alters- und Pflegeheims Carpe Diem erweitert werden. Die Voranfrage, gestützt auf eine Projektskizze, führte bei der kantonalen Denkmalpflege für Irritation. Die Gemeinde Stettlen lud zu einem runden Tisch ein. Als Ortsplaner waren wir dazu eingeladen.

Mit Hilfe eines Blitzgutachterverfahrens unter Einbezug der Denkmalpflege gelang es innerhalb kurzer Zeit, ein allseitig akzeptiertes Richtkonzept (H+R Architekten, www.hr-architekten.ch) zu erarbeiten.

Die Anpassung am Planungsinstrument und die Ausarbeitung der Überbauungsordnung wurden dann noch zur Formsache (positive Vorprüfung, keine Einsprachen).